Beschreibung

Sehr geehr­te Kol­le­gin­nen und Kol­le­gen,

100 Jah­re nach der revolutionären Einführung der Strip­ping-Ope­ra­ti­on durch Wil­liam Bab­cock haben in den ver­gan­ge­nen 15 Jah­ren endo­lu­mi­na­le Ver­fah­ren ihre Wirk­sam­keit unter Beweis gestellt und einen fes­ten Platz in der Behand­lung des Krampf­ader­lei­dens ein­ge­nom­men. In den nord­ame­ri­ka­ni­schen und bri­ti­schen Leit­li­ni­en wer­den Laser- und Radio­fre­quenz­a­b­la­ti­on bereits als The­ra­pie der ers­ten Wahl emp­foh­len. Der Erfolg der Behand­lung hängt dabei maß­geb­lich von der präoperativen Dia­gnos­tik ab. Die Kennt­nis der tech­ni­schen Vor­aus­set­zun­gen ist neben den hand­werk­li­chen Fähigkeiten essen­zi­ell und Risi­ken, Neben­wir­kun­gen und Limi­tie­run­gen müssen jedem Anwen­der bewusst sein.

Die AG „Endovenöse Ver­fah­ren“ der DGP hat sich die Auf­ga­be gestellt, wis­sen­schaft­lich fun­dier­te Hands-on Kur­se anzu­bie­ten, um einen hohen Qualitätsstandard zu unterstützen. Nach dem Erfolg der ers­ten bei­den Kur­se 2017 in Hal­le (Saa­le) und 2018 in Köln fin­det der diesjährige Kurs wie­der in Hal­le (Saa­le) statt. Wir möchten Sie herz­lich ein­la­den, neue Tech­ni­ken zu erler­nen, Ihre Fähigkeiten zu ver­tie­fen, Untersuchungsabläufe zu trai­nie­ren und Ihre Erfah­run­gen mit uns aus­zu­tau­schen.